Angebote zu "Strommarkt" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Strommarkt im Umbruch
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Strommarkt im Umbruch ab 1.99 € als pdf eBook: Neue Strategien der Stromkonzerne. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Sozialwissenschaften,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Der Strommarkt im Umbruch
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Strommarkt im Umbruch ab 9.99 € als Taschenbuch: Neue Strategien der Stromkonzerne. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Der deutsche Strommarkt im Umbruch - Ownership ...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der deutsche Strommarkt im Umbruch - Ownership Unbundling zur Wettbewerbssteigerung? ab 20.99 € als epub eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Der Strommarkt im Umbruch
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Strommarkt im Umbruch ab 1.99 EURO Neue Strategien der Stromkonzerne

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Der Strommarkt im Umbruch
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Strommarkt im Umbruch ab 9.99 EURO Neue Strategien der Stromkonzerne

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Der deutsche Strommarkt im Umbruch - Ownership ...
20,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der deutsche Strommarkt im Umbruch - Ownership Unbundling zur Wettbewerbssteigerung? ab 20.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Auswirkungen der Liberalisierung des Energiemar...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Energiewissenschaften, Note: 2,0, Fachhochschule Düsseldorf (Betriebswirtschaft), Veranstaltung: Prof. Dr. Turban, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Die Energiemärkte Europas und der USA befinden sich in einem nie da gewesenen Umbruch. Das unternehmerische Umfeld großer Energieversorger hat sich in kürzester Zeit grundlegend geändert: Auf den bisherigen Märkten gab es in den meisten Staaten kaum Wettbewerb. Es herrschte eine regionale oder nationale Monopolstellung, die es den Abnehmern nicht gestattete, zwischen mehreren Stromlieferanten zu wählen. Die Befürworter des Status Quo behaupteten, dass der Elektrizitätssektor wegen seiner Besonderheiten nicht dem Wettbewerb ausgesetzt werden sollte. Die Versorgungssicherheit wäre gefährdet. Letztendlich konnten sich die Verfechter des freien Wettbewerbs mit Preisargumenten zu Gunsten des Verbrauchers durchsetzen.Ausschlaggebend für die Liberalisierung des Energiemarktes in der EU war die Richtlinie Elektrizität von 1996 und die Richtlinie Gas von 1998, die den freien Wettbewerb ermöglichen sollten. Das Grundprinzip der sozialen Marktwirtschaft, der Wettbewerb, wird nun auch bestimmende Handlungsmaxime für die Energiewirtschaft.Dieser hat in Deutschland zu einem deutlichen Einbruch der Betriebsergebnisse der Stromversorger geführt. So verzeichnete die E.ON AG Einbußen im Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2000 von einem Drittel auf 1,12 Mrd. Euro. Seit der Marktöffnung sind bei der RWE AG im Strommarkt die Preise im Geschäft mit Industriekunden um mehr als 50% und mit Weiterverteilern um mehr als 30% gefallen. Im Privatkundensektor waren Preisnachlässe von bis zu 15% zu beobachten. Der deutsche Strommarkt ist mit einem Schlag zu einem der Wettbewerbsintensivsten der Welt geworden. Auch in anderen Regionen der Welt wird für die Elektrizitätswirtschaft ein neuer Ordnungsrahmen geschaffen. In den USA wurde der Wettbewerb durch das Bundesgesetz (Energy Policy Act, EPACT) 1992 auf der Großhandelsebene hergestellt.Globalisierung und E-Business führen zusätzlich zu einem revolutionären Wandel der internationalen Märkte allgemein und damit auch der Energiemärkte. Neue strategische Ansätze der Energieunternehmen und neue Angebotsformen sind zwingend gefragt, denn sie sichern dauerhaft ein positives Betriebsergebnis und letztlich den Bestand der Unternehmen.Gang der Untersuchung:Im ersten Kapitel werden die verschiedenen Energiearten und die besonderen Eigenschaften von Strom vorgestellt.Ebenso wird eine Definition der einzelnen Themenelemente vorgenommen, die einzelnen Richtlinien vorgestellt und die historische Entwicklung der Stromversorgung erläutert.Im zweiten Kapitel werden die Länder Großbritannien, Schweden, Finnland, Norwegen, USA und Niederlande vorgestellt. Im Folgenden wird die Situation in Deutschland dargestellt. Reformen und Auswirkungen des Energiewirtschaftsgesetzes und die Verbändevereinbarung werden genauer beleuchtet.Im dritten Kapitel wird näher auf die alten Angebotsformen großer Energieversorgungsunternehmen eingegangen. Besondere Bedeutung kommt dabei den Fusionen der bisher acht größten Anbieter zu. Bisher war jedem Unternehmen ein Versorgungsgebiet zugeordnet. Nun hebt sich die Monopolstellung auf. Durch die vollständige Wahlfreiheit des Konsumenten und technische Innovationen ergeben sich neue Angebots- und Vertriebsformen. Durch Fusionen entstehen fünf neue Großunternehmen.Im vierten Kapitel wird genauer den theoretischen Hintergrund neuer Marktformen eingegangen. Nach einer Definition und der Abgrenzung zu E-Commerce und E-Business werden verschiedene Theorien zur Rechtfertigung eines E-Marketplaces herangezogen, so z.B. das Coase-Theorem, der Baligh-Richartz-Effekt und die Kosten -Nutzen-Analyse.Im fünften Kapitel wird praktisch auf die neuen Formen...

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Energiewirtschaftliche Analysen des deutschen S...
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vorliegende Buch beschreibt die Entwicklung und Anwendung eines agentenbasierten Simulationsmodells für den deutschen Strommarkt. Liberalisierung, verstärkte Anstrengungen zur Reduktion von Treibhausgasemissionen und der massive Ausbau erneuerbarer Energien haben zu einem Umbruch der Elektrizitätswirtschaft geführt. Unter anderem sind neue Marktplätze entstanden, an denen Elektrizität und CO2-Emissionsrechte gehandelt werden können.Diese Entwicklungen erfordern die Integration neuer Aspekte wie eine individuelle Betrachtung der einzelnen Akteure, eine hohe Flexibilität der Modelle sowie die Erfassung von Wechselwirkungen zwischen Strompreisen und der Kapazitätsausbauplanung in die Planungs- und Prognosemodelle für die Elektrizitätswirtschaft. Die agentenbasierte Simulation ist in diesem Kontext ein vielversprechender Ansatz, um die genannten Aspekte in angemessener Weise berücksichtigen zu können. In diesem Buch werden Einflussfaktoren auf den Großhandelsstrompreis, die Ausübung von Marktmacht sowie die Auswirkungen unterschiedlicher Allokationsverfahren für CO2-Emissionsrechte auf die langfristige Entwicklung des Elektrizitätssystems untersucht.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Auswirkungen der Liberalisierung des Energiemar...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Energiemärkte Europas und der USA befinden sich in einem nie da gewesenen Umbruch. Das unternehmerische Umfeld grosser Energieversorger hat sich in kürzester Zeit grundlegend geändert: Auf den bisherigen Märkten gab es in den meisten Staaten kaum Wettbewerb. Es herrschte eine regionale oder nationale Monopolstellung, die es den Abnehmern nicht gestattete, zwischen mehreren Stromlieferanten zu wählen. Die Befürworter des Status Quo behaupteten, dass der Elektrizitätssektor wegen seiner Besonderheiten nicht dem Wettbewerb ausgesetzt werden sollte. Die Versorgungssicherheit wäre gefährdet. Letztendlich konnten sich die Verfechter des freien Wettbewerbs mit Preisargumenten zu Gunsten des Verbrauchers durchsetzen. Ausschlaggebend für die Liberalisierung des Energiemarktes in der EU war die Richtlinie Elektrizität von 1996 und die Richtlinie Gas von 1998, die den freien Wettbewerb ermöglichen sollten. Das Grundprinzip der sozialen Marktwirtschaft, der Wettbewerb, wird nun auch bestimmende Handlungsmaxime für die Energiewirtschaft. Dieser hat in Deutschland zu einem deutlichen Einbruch der Betriebsergebnisse der Stromversorger geführt. So verzeichnete die E.ON AG Einbussen im Betriebsergebnis im ersten Halbjahr 2000 von einem Drittel auf 1,12 Mrd. Euro. Seit der Marktöffnung sind bei der RWE AG im Strommarkt die Preise im Geschäft mit Industriekunden um mehr als 50% und mit Weiterverteilern um mehr als 30% gefallen. Im Privatkundensektor waren Preisnachlässe von bis zu 15% zu beobachten. ¿Der deutsche Strommarkt ist mit einem Schlag zu einem der Wettbewerbsintensivsten der Welt geworden.¿ Auch in anderen Regionen der Welt wird für die Elektrizitätswirtschaft ein neuer Ordnungsrahmen geschaffen. In den USA wurde der Wettbewerb durch das Bundesgesetz (Energy Policy Act, EPACT) 1992 auf der Grosshandelsebene hergestellt. Globalisierung und E-Business führen zusätzlich zu einem revolutionären Wandel der internationalen Märkte allgemein und damit auch der Energiemärkte. Neue strategische Ansätze der Energieunternehmen und neue Angebotsformen sind zwingend gefragt, denn sie sichern dauerhaft ein positives Betriebsergebnis und letztlich den Bestand der Unternehmen. Gang der Untersuchung: Im ersten Kapitel werden die verschiedenen Energiearten und die besonderen Eigenschaften von Strom vorgestellt. Ebenso wird eine Definition der einzelnen Themenelemente vorgenommen, die einzelnen Richtlinien vorgestellt und die historische [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot