Angebote zu "Geopolitik" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Geopolitik im Umbruch als Buch von
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(34,00 € / in stock)

Geopolitik im Umbruch:Sozialwissenschaftliche Studien des Instituts für Auslandforschung, Band 40 Sozialwissenschaftliche Studien des Schweizerischen Instituts für Auslandforschung. Auflage

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Finanzierung von Exporten und Direktinvestitionen
53,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Schweizer Exportfirmen mussten sich in den letzten Jahren immer wieder grossen Herausforderungen stellen. Was macht eine erfolgreiche Strategie für die Finanzierung von Exporten und Auslandsinvestitionen aus? Bisher fehlte eine praxisorientierte Darstellung des aktuellen Wissens und der entsprechenden Werkzeuge. Dabei stehen seit Längerem Instrumente nicht nur für Grossunternehmen und Grossprojekte bereit, sondern auch solche, die insbesondere auf die Bedürfnisse von kleineren und mittleren Unternehmen zugeschnitten sind. Dieses Buch zeigt Ihnen als KMU die gesamte Bandbreite der Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit als Exporteure und Direktinvestoren im Ausland verbessern können. Erfahrungsberichte von Unternehmen legen dar, wo die Chancen und Risiken liegen können. Sie werden eingebettet in die historische Entwicklung des Schweizer Aussenhandels und die Aussenhandelspolitik des Bundesrats. Die Autoren wagen zudem einen Blick in die Zukunft mit ihren neuen grossen Herausforderungen, vor denen die internationale Handelspolitik angesichts der aktuellen geopolitischen und machtpolitischen Umbrüche steht. Den Schluss bilden neue Lösungsansätze, welche die kostengünstige Finanzierung von kleinen Transaktionen sicherstellen, sowie ein Exkurs über Projektfinanzierung, Crowdfunding und Bürgerfinanzierung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
Marxismus
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

War Karl Marx ein Kommunist? Was ist dialektischer Materialismus? Was ist der Überbau? Haben Lenin und Stalin die Idee von Marx verraten? Zusammen mit Freud und Darwin war Karl Marx einer der einflussreichsten Denker des späten 19. Jahrhunderts. Marx revolutionierte nicht nur das Denken der Arbeiter und Bürger seiner Zeit, sondern bereitete kolossale politische Umbrüche vor, die das Leben von Millionen von Menschen und die geopolitische Sicht auf die gesamte Welt veränderten. Der Sprengsatz der Marx´schen Theorie bestand in einer kritisch verarbeiteten Mischung der Klassiker der Ökonomie und der Weiterentwicklung der Philosophie von Denkern des 19. Jahrhunderts wie dem Dialektiker Hegel und dem Materialisten Feuerbach. Die Folgen seiner radikalen ökonomischen und sozialen Kritik am Kapitalismus hat Marx (zum Glück?) nicht erlebt: die Russische Revolution unter Lenin und Trotzki und das mörderische System unter Stalin; dann in Europa als Reaktion darauf das Bemühen um alternative marxistische Ansätze von Gramsci, der Frankfurter Schule bis hin zu den Postmarxisten. Angesichts des Zusammenbruchs des kommunistischen Lagers war es nicht leicht, Marxist zu bleiben. Marxismus - eine gute Idee, die noch nie so richtig geklappt hat? Aber warum nicht? Lag es an der Theorie oder an Machtgier und dem Neid der Menschen? Nachdenken lohnt!

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot
Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennen
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Desinteressierte Großmächte, alte Rivalitäten: Der Megatrend im Nahen Osten ist der Zerfall der regionalen Ordnung.´´ Zu Beginn des neuen Jahrtausends hätte sich kaum jemand vorstellen können, dass der Nahe Osten derart durcheinandergeraten würde: Saddam Hussein und Muammar al-Gaddafi sind Geschichte; im Kampf gegen den Islamischen Staat kommt es zu einer Annäherung zwischen dem Westen und dem Iran; Syrien oder Irak könnten von der Landkarte verschwinden. Und Länder, die aus geopolitischen Interessen immer wieder in der Region interveniert haben, vermitteln den Eindruck, als würden sie sich nun am liebsten heraushalten. Auch jenseits der Tagespolitik zeichnet sich ab, dass die 1916 mit dem Sykes-Picot-Abkommen etablierte Ordnung an ihr Ende gelangt sein könnte - ein Umbruch, wie ihn die Welt seit dem Zerfall der Sowjetunion nicht mehr erlebt hat. In dieser Situation unternimmt Volker Perthes den Versuch, aktuelle Verschiebungen in längere historische Entwicklungen einzuordnen, die wesentlichen regionalen Mächte zu identifizieren und Szenarien für eine Post-Sykes-Picot-Ära zu skizzieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.06.2018
Zum Angebot